FANDOM


Edelsteintrilogie header.png

Hallo liebe Wikianer, dieser Blog-Beitrag wurde von mir - AML Tony – einem Mitglied des Entertainment-Newsteams für euch verfasst.


Am 7. Juli 2016 kam mit Smaragdgrün, der letzte Teil der Edelsteintrilogie, in die Kinos. Damit wir auch in Zukunft nicht auf die Geschichte rund um Gwendolyn Sheperd, Gideon de Villiers und den bösen Graf von Saint Germain verzichten müssen, gibt es seit dem 8. Dezember eine ultimative Fan-Edition auf Blu-ray und DVD, die von Concorde Home Entertainment vertrieben wird. Eigentlich wollte ich euch gern den gesamten Umfang dieser Fanbox präsentieren, aber ich hatte leider nur das Glück neben der Doppel-DVD mit Rubinrot und Saphirblau, die Blu-ray des dritten Teils zu erhalten, weshalb ich mich darauf beschränken werde.

Edelsteintrilogie-Fanbox.jpg
Der Kampf, den Blutkreislauf zu schließen und das lang ersehnte Heilmittel zu erhalten geht weiter und auch die Geschichte um Gwen und Gideon ist noch lange nicht zu Ende, weshalb der wichtigste Inhalt natürlich der dritte Teil, Smaragdgrün, ist. Der knapp zweistündige Teil hat neben der normalen 5:1 Tonvariante, eine Hörfilmfassung für Blinde und Sehbehinderte sowie einen englischen Untertitel. Neben dem atemberaubenden Hauptfilm gibt es aber auch hier schon einiges an Bonusmaterial zu entdecken.

Smaragdgrün

Im dritten und letzten Teil der Edelsteintrilogie kommt es zum ultimativen Showdown zwischen Gut und Böse. Gwendolyn weiß nicht, was sie von Gideons Liebesgeständnis halten soll und hat den Kontakt zur Loge abgebrochen. Als diese aber unter der neuen Leitung von Mr. Whitman Gwens Zimmer und Gideons Wohnung, auf der Suche nach dem 2. Chronografen durchsuchen, stellt Gwen die Ziele der Loge in Frage. Doch Gideon soll dem Graf von Saint Germain eine Nachricht über die neuesten Erkenntnisse überbringen und wird dabei gefangen genommen. Um ihn zu retten schmiedet Gwen einen geheimen Plan und beschließt den 2. Chronografen als Austausch für Gideon zu übergeben. Doch etwas geht schief und Gwen und Gideon werden getötet... Doch ob es damit zu Ende ist, müsst ihr euch selbst anschauen...

Making-Of...

Unter anderem gibt es ein zwölfminütiges Making-Of indem alle Hauptdarsteller und auch die beiden Regisseure sich zu Wort melden. So berichtet Maria Ehrich von ihrem Stunttraining und den damit verbundenen vielen blauen Flecken und die Drehbuchautorin und Regisseurin Katharina Schöde fasst das große Finale kurz zusammen. Felix Fuchssteiner, der zweite Regisseur schwärmt von den vielen neuen Dingen im dritten Teil, wie beispielsweise den diversen Außendrehs und den neuen Kostümen. Denn neben den vielen Barockkleidern, trägt Gwendolyn zum ersten Mal auch einen Kampfanzug in „Catsuite“-Format. Josefine Preuß, die vielen eher unter dem Namen Lucy Montrose bekannt ist, nimmt den Zuschauer auf ihre persönliche Zeitreise mit und zeigt, wie viel Arbeit dahinter steckt, jemanden um 30 Jahre altern zu lassen. 

Neben diesen exklusiven Eindrücken, nimmt uns Jürgen Schopper, der Creative Director aller drei Teile der Edelsteintrilogie, mit in seine Welt der visuellen Effekte. Im Making-Of „Visual Effects“ zeigt er, wie die Innenaufnahmen des Chronographen noch durch Funken und Nebeleffekte professionalisiert wurden und er berichtet von seinem umfangreichen Team, unter denen sich sogar ein Oskarpreisträger befand. 

Nachdem ihr genug über die Entstehung erfahren habt, könnte sich für einige Fans, durch ein gut 1-minütiges alternatives Ende, ein ganz neuer Blickwinkel ergeben, bei dem jeder selbst träumen kann, wie es nun mit der Edelsteintrilogie weitergehen könnte. 

Featurette

Und natürlich gibt es auch ein Featurette. Es besteht aus 3 Abschnitten und bittet die Hauptdarsteller und Produktionsbeteiligten zu Interviews. In „Edelsteine und Action“ freute sich Jannis Niewöhner, der Gideon de Villiers verkörpert, dass er neben seinen vielen Kampfszenen auch endlich mal lockere Sprüche bringen durfte. Im Abschnitt „Lovestory“ berichten alle über die herzzerreißende Liebesgeschichte zwischen Gwen und Gideon, die im finalen Teil ihren Höhepunkt erreicht, weil sie gegenseitig um ihr Leben kämpfen müssen. Musikalisch wird dieser Abschnitte vom Titel „Recognize Me (Soundtrack Version)“ von Sofi de la Torre begleitet. Der letzte Abschnitt „Das große Finale“ geht auf den großen Endkampf ein, bei dem endlich alle Fäden aus den ersten beiden Teilen zusammengesponnen werden. Gwendolyn wird endlich zu der Heldin, zu der sie in den anderen Teilen aufbaut wurde und der Kampf Gut gegen Böse wird etwas angerissen. Dennoch muss man darauf gefasst sein, das einige Inhalte sich doppeln, da sie bereits im Making-Of angeschnitten werden. 

Interviews

SMARAGDGRÜN Trailer 2 German Deutsch (2016)01:53

SMARAGDGRÜN Trailer 2 German Deutsch (2016)

Neben dem deutschen Teaser und Trailer sind auch 8 Interviews enthalten, die in kleinen 1-5-minütigen Einspielern einige Fragen beantworten.

Maria Ehrich beschreibt ihr Verhältnis zwischen Gwendolyn und Gideon, berichtet etwas ausführlicher von ihren Stuntvorbereitungen und zieht ein persönliches Fazit nach dem Abschluss dieser Trilogie.
Jannis Niewöhner geht auf die Gradwanderung seiner Rolle Gideon de Villier ein und verdeutlicht wie schwierig es sein kann, als ein Privilegierter und in die Soldatenrolle zu wechseln. Er spricht von seinen Stunts und den Fechtversuchen aus dem ersten Teil und erklärt, wieso Smaragdgrün der perfekte Abschlussfilm dieser Trilogie ist.
Laura Berlin, die die Cousine von Gwendolyn, Charlotte Montrose verkörpert, schwärmt von den reizvollsten Dingen an diesem Projekt und verdeutlicht, dass ihre Rolle eigentlich nur emotional reagiert und gar nicht so böse ist, wie viele sie empfinden.
Josefine Preuss hat mit knapp 2 Minuten vielleicht nicht das längste Interview, aber für mich das wohl interessanteste, da wir erfahren können, dass sie bereits die Bücher liebte und sogar die Hörbücher eingelesen hat.
Ihr Serienpartner Paul de Villiers, der von Florian Bartholomäi gespielt wird, beschreibt was für ihn das Reizvollste war und wieso er Maria Ehrich Nachhilfe im Stunttraining geben konnte.
Johannes von Matuschka, der anfangs den Liebling aller Schülerinnen Mr Whitman verkörpert und am Ende die große Wendung herbeiführt, freut sich da diese „schöne Abenteuergeschichte“ von jung bis alt gemocht wird.
Im vorletzten Interview ist Katharina Schöde an der Reihe, die auf die unvorhersehbaren Umsetzungen während der Konzepterstellung eingeht und uns erklärt, wie schwierig es war, ein Konzept und Drehbuch für den ersten Teil zu verfassen, während die anderen beiden Bücher noch gar nicht geschrieben waren. Sie erzählt davon, was für sie persönlich das Reizvolle war und geht auf die Liebesgeschichte zwischen Gwendolyn und Gideon ein. Da es mit Felix Fuchssteiner noch einen zweiten Regisseur gab, löst sie natürlich auch die Frage, die Zusammenarbeit zwischen den beiden lief, bevor er sich im letzten Interview selbst kurz zu Wort meldet.
In der knappen Minute geht er auf die Entwicklung von Gwendolyn ein und erklärt, dass die Bücherfreunde von der Verfilmung teilweise enttäuscht sind, weil sie viele Unterschiede zum Buch aufweist, aber viele Zuschauer erst durch die Filme die Welt der Edelsteine entdeckt haben.

Fazit

Wie ihr seht, gibt es also selbst auf der Blu-ray von Smaragdgrün einige interessante Extras, die nur darauf warten, von euch erkundet zu werden. Gemäß den Ankündigungen zur ultimativen Fan Edition-Box soll es sogar eine weitere Disc geben, die noch weitaus mehr Bonusmaterial enthalten soll. Unter anderem ein ausführliches Making-Of, gelöschte Szenen und, was mich ganz besonders freut, Outtakes! Zusätzlich soll auch ein Postkartenset und ein Booklet enthalten sein, bei dem wir nur erahnen können, was wir dort alles sehen werden.

Insgesamt ist das Cover der Box (gemäß der Werbung) sehr schön gestaltet. Im Gegensatz zu den einzelnen Filmen, die stets in der passende Farbe des jeweiligen Edelsteins aufleuchteten, ist die Box in einem schwarzen Hintergrund mit goldener Schrift gehalten. Im Vordergrund ist der Chronograph zu sehen, der die beiden Hauptdarsteller Maria Ehrich und Jannis Niewöhner alias Gwen und Gideon förmlich in sich aufsaugen will.

Man sieht, dass die beiden Schauspieler erwachsener und vor allem reifer geworden sind. Besonders im Vergleich mit den 3 einzelnen Covern sieht man, wie Jannis' Haare immer kürzer und Marias Auftreten immer heldenhafter wird.

Wer also noch nicht das passende Geschenk zu Weihnachten hat, oder Spaß an den vielen Hintergründen dieser Produktion hat, sollte sich diese Box unbedingt sichern.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki