Fandom

Edelsteintrilogie Wiki

Conte di Madrone

141Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare13 Teilen

Giovanni Alessandro, Conte di Madrone (auch bekannt als "Darth Vader") lebte von 1502 bis 1572 und gründete die florentinische Allianz, eine religiös-fanatischen Gegenspieler-Sekte des Grafen von Saint Germain. Nach seinem Tod begleitet er als Geist den jeweiligen Anführer der Allianz auf Schritt und Tritt.

LebenBearbeiten

Er lebte in Italien, genauer in Florenz oder der umliegenden Region, auf welche er großen Einfluss besaß, da er Verbindungen zum Vatikan und den Medici hatte.

Seine Tochter Elisabetta lebte als Schülerin in einem Kloster, in welchem sie Besuch aus der Zukunft vom jungen Graf von Saint Germain erhielt, der ebenfalls aus der Toskana stammen soll. Der junge Mann verführte und schwängerte das Mädchen, was ihrem Vater aber sehr missfiel. Er hielt den Grafen durch seine Zeitreisen für einen Dämon, da er sich teilweise aus dem Nichts heraus in der Luft materialisierte und ebenso auch wieder verschwand.

Deshalb gründete der Conte di Madrone die florentinische Allianz, die es sich zum Ziel gesetzt hat, den Grafen und die anderen "Dämonen" (Zeitreisenden) zu vernichten, da er sich, getrieben durch seinen krankhaften religiösen Fanatismus, von Gott berufen fühlte, das Böse zu zerschlagen.

GeisterdaseinBearbeiten

Nach seinem Tod begleitet der Conte di Madrone seinen jeweiligen Nachfahren, der gerade der Anführer der florentinischen Allianz ist, wie zu der Zeit des Grafen etwa Lord Alastair. Er "durchbohrt" anwesende Zeitreisende, etwa den Grafen, den er zutiefst hasst, mit seinem Blick und beschimpft sie. Jedoch ist Gwendolyn die Einzige, die seine geröchelten Morddrohungen hören kann, zum Beispiel, dass die florentinische Allianz "vom Antlitz der Erde tilgen werde, was nicht von Gott gewollt ist".

Nach Lord Alastairs Tod an der Tapete der Pimplebottoms wanderte er durch die Jahrhunderte, um den "Dämon mit den Saphiraugen" (Gwen) zu finden. Als er ihr schließlich in der Saint Lennox High School mit der Drohung begegnet, nie wieder von ihrer Seite zu weichen, frisst ihn Xemerius, der als echter Dämon Geisterdasein beenden kann, mit Gwens Einverständnis einfach auf.

AussehenBearbeiten

Der Conte trägt einen schwarzen Samtumhang, der wohl aus der Mode des 16. Jahrhunderts stammt, jedoch nicht zu der der jeweiligen Zeit, in der Gwendolyn ihn sieht, passt. Er bildet ein starkes Kontrastprogramm zu dem "funkelnden" Lord Alastair, der etwa viele glitzernde Ketten trägt. Der Conte di Madrone hat einen olivfarbenen Teint und pechschwarze Haare, was auf seine italienische Abstammung hinweist. Seine Augen gleichen riesigen schwarzen Löchern, ähnlich wie Rakoczys.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki