FANDOM


Florentinische allianz.jpg

Das Amulett der florentinischen Allianz - Felix Fuchssteiner (Facebook)

Die florentinische Allianz ist eine christlich-fanatische Gemeinschaft, die es sich im seit dem 16. Jahrhundert zum Ziel gesetzte hatte, den Grafen und seine zeitreisenden Nachkommen, die "Dämonen", zu vernichten.
Wappen der Florentinischen Allianz.jpg

Wappen der Florentinischen Allianz (extrahiert und nachbearbeitet aus Rubinrot: Das offizielle Buch zum Film

GründungBearbeiten

Nachdem der Graf auf seinen Zeitreisen Elisabetta, die Tochter des Conte di Madrone, schwängerte, war sich der Vater sicher, dass es sich bei ihm um einen Dämonen handeln müsse, da er sich schließlich aus dem Nichts materialisierte und anschließend wieder spurlos verschwand. Da ein Inquisisationsverfahren nichts bewirkte, nahm der Conte es schließlich selbst in die Hand. Er sorgte dafür, dass seine Tochter das Kind abtrieb, und gründete in seinem religiösem Fanatismus die florentinische Allianz mit dem Ziel, den Graf und die anderen Zeitreisenden, die er alle für "Dämonen" hielt, zu vernichten.

Zur Zeit des GrafenBearbeiten

Der Allianz stand immer ein Nachkomme des Conte di Madrone vor, zur Zeit des Grafen war dies Lord Alastair. Er versuchte zusammen mit dem Verräter aus den Reihen des Grafen, dem Ersten Sekretär der Loge, Albert Alcott, die "Dämonen", also den Grafen, Gwendolyn und Gideon zu vernichten. Jedoch schlug sowohl der Hinterhalt im Hyde Park als auch der Mordversuch auf dem Ball der Pimplebottoms fehl, da Gwen durch ihre Unsterblichkeit überlebte und sowohl der Erste Sekretär als auch der Vorstand der Organisation selbst starben. Dadurch wurde auch die florentinische Allianz schließlich im Jahr 1782 zerschlagen.

Lucy und PaulBearbeiten

Die beiden Zeitreisenden, die den Chronografen 1994 gestohlen hatten, suchten in ihrer neuen Gegenwart von 1912 gleichgesinnte Gegner des Grafen, um dessen Machenschaften zu sabotieren. Deshalb taten sie sich mit Lord Alastairs florentinischer Allianz des 18. Jahrhunderts zusammen. Sie gaben Informationen, etwa über die Stammbäume aller zukünftiger Zeitreisender, an die Organisation weiter, die damit den Grafen stürzen sollten. Lucy und Paul erhielten dagegen geheime Teile der Prophezeiungen, die der Gründer seiner Loge verheimlicht hatte. Auch wenn die beiden die florentische Allianz unterstützten, klappten deren Anschläge auf den Grafen nicht. Jedoch war die Sekte kein fairer Handlungspartner, denn Lord Alastair startete nach einem verabredeten Austausch einen hinterhältigen Mordversuch gegen Paul, den dieser nur mit der Hilfe des zufällig dazukommenden Gideon überlebte.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki