FANDOM



Gwendolyn Sophie Elizabeth Shepherd ist die letzte Zeitreisende im Kreis der Zwölf.

Laut ihrer Geburtsurkunde wurde sie am 8. Oktober 1994 als Tochter von Grace und Nicolas Shepherd in Durham geboren, in Wirklichkeit ist sie aber das Kind von Lucy und Paul, das am 7. Oktober 1994 zur Welt kam, dem errechneten Geburtsdatum für den Rubin, weil sie das Zeitreisegen hat.

Der ihr zugeteilte Edelstein ist der Rubin. Wie in den Prophezeihungen beschrieben, besitzt sie die Magie des Raben, die sie Geister (z.B. James, den kleinen Robert, Conte di Madrone) und Dämonen (z.B. Xemerius) sehen und mit ihnen kommunizieren lässt; außerdem ist sie unsterblich, da sie zwei Zeitreiselinien in sich vereinigt.

AussehenBearbeiten

Gwendolyn hat schwarze, glatte, lange Haare, saphirblaue Augen und ein halbmondförmiges Muttermal an der Schläfe, das ihre Tante Glenda immer "komische Banane" und Gideon "einen Halbmond" nennt. Sie ist fast 1,70 cm groß und hat einen relativ blassen Teint. Sie hat Körbchengröße B mit Tendenz zu C. Außerdem gilt sie als das schwarze Schaf der Familie und wird von Madame Rossini immer „Schwannen'älschen“ genannt. Sie wird zudem als hübsch und relativ schlank beschrieben.

CharakterBearbeiten

Gwendolyn ist meistens gut gelaunt und ausgeglichen, was sich in Gideons Anwesenheit jedoch in Nervosität umwandelt. Ihre Gedanken sind oft sarkastisch, sie verkneift es sich aber, solche laut auszusprechen. Dennoch wird Gwendolyn von Gideon des öfteren als kratzbürstig bezeichnet. Gwendolyn ist ziemlich neugierig, vor allem, wenn es um die Ziele und Machenschaften der Wächter geht, deren Hintergründe ihr immer besonders verheimlicht werden. Des weiteren hat sie viel Mut und einen starken Willen, den sie etwa beweist, als sie einen Degen in einen Angreifer rammt und Gideon damit das Leben rettet. Wenn sie nervös ist, fängt sie an immer mehr und immer schneller zu reden. Diese Verhaltensweise hat sie von ihrer leiblichen Mutter, Lucy, geerbt. Außerdem schaut sie gerne in Gesellschaft von ihrer besten Freundin Leslie Hay Filme. Manchmal drehen sie den Ton aus und denken sich eigene Texte aus. Laut ihrer Cousine Charlotte sei ihr Gehirn deshalb "vollgestopft mit Besetzungslisten und Filmtiteln". Gwendolyn singt gerne und hat zusammen mit Leslie verschiedene Soundtracks zu bestimmten Situationen (z.B. The Winner Takes It All für Liebeskummer). Seit einem Vorfall auf einer Party hält sie sich strikt an ihr selbstverpasstes Alkoholverbot, was sie jedoch auf einer Soirée kurzzeitig aufhebt.

LebenBearbeiten

Ihr "Vater" Nicolas starb an Leukämie, als sie sieben Jahre alt war. Gwendolyn hat noch zwei kleinere "Geschwister": Nick und Caroline. Die beiden lieben sie sehr.
Gwen und les-bff!.jpg

Leslie und Gwenny - Best friends forever!

Später bekommt Gwendolyn jedoch ein richtiges Geschwisterchen, da Lucy erneut schwanger ist.

Gwendolyn lebt mit ihrer Familie in einem alten Haus am Bourdon Place 81. Sie besucht die zehnte Klasse der St. Lennox-Privatschule. Ihre beste Freundin Leslie Hay geht mit ihr in dieselbe Klasse. Diese unterstützt sie immer bedingunslos und tröstet sie, wenn sie Liebeskummer wegen Gideon hat. Ohne Leslie wäre Gwendolyn verloren. Leslie findet im Gegensatz zu Gwendolyn Zeitreisen total cool und aufregend und hilft ihrer besten Freundin, die sich plötzlich in ihrer neuen Lage zurechtfinden muss.

Nach einigen Krisen kommt Gwendolyn mit Gideon de Villiers zusammen. Die beiden lieben sich so sehr, dass weder Gideon noch Gwendolyn ohne den anderen leben wollen. Aber zum Glück ist Gwendolyn unsterblich! Gideon später auch, da er den Stein der Weisen zu sich nimmt, der aus dem zweiten Chronografen stammt.

Beziehung zu GideonBearbeiten

Gidion Gwendolyn.jpg

Gideon und Gwendolyn auf dem Ball in der Vergangenheit

Ihre Beziehung zu Gideon ist recht kompliziert, denn nach den ersten beiden Küssen verhält er sich immer wieder recht abweisend, was Gwendolyn verwirrt und traurig macht. Doch nach einiger Zeit scheint alles wunderbar zu sein, sie ist glücklich mit Gideon und das gemeinsame Zeitreisen klappt auch. Dann jedoch wird sie auf ein Gespräch mit dem Grafen eingeladen, der ihr erzählt, dass Gideon nur so getan hat, als hätte er sich in Gwendolyn verliebt. Sie ist so unglaublich verletzt, enttäuscht und wütend, dass sie erst einmal nichts mehr mit Gideon zu tun haben will. Doch in der Ballnacht, als Gwendolyn Lord Alastairs Degen in die Rippen gestoßen bekommt und "stirbt", ruft Gideon aus purer Verzweiflung, was er wirklich fühlt: "Ich liebe dich, Gwendolyn, bitte verlass mich nicht!" Als sie am Abend nach Hause kommt, ist sie so glücklich, dass sie die ganze Welt umarmen könnte. Beim Abendessen stattet Gideon ihr dann einen überraschenden Besuch ab. Und obwohl Gwendolyn es für reine Fantasie gehalten hat, dass Gideon sie liebt, bestätigt er es ihr. Noch immer ist Gwendolyn manchmal etwas von seiner Arroganz genervt, merkt aber immer wieder, wie sehr sie ihn liebt. Zwischen den beiden gibt es auch sehr viele romantische Momente, die aber leider gerne mal von Xemerius und ein Mal sogar von Leslie gestoppt wurden. Die beiden lieben sich so sehr, dass keiner ohne den anderen leben will.

ZeitreisenBearbeiten

Bis zu dem Tag, an dem sie das erste Mal springt, weiß Gwendolyn nicht, dass sie die letzte der zwölf Zeitreisenden ist. Die Wissenschaftler, die die Geburtsdaten aller folgenden Zeitreisenden berechnet haben, darunter Isaac Newton und der Graf von Saint Germain, fanden heraus, dass der Rubin am 7. Oktober 1994 auf die Welt kommen müsste. Grace, Gwendolyns "Mutter", gab allerdings an, Gwendolyn sei am 8. Oktober geboren. Somit wurde sie als Rubin erst gar nicht in Erwägung gezogen, sondern Charlotte, ihre Cousine, welche auch am errechneten Datum geboren und dadurch als Zeitreisende jahrelang mit Gideon ausgebildet wurde. Ihre fehlende Vorbereitung stellt Gwendolyn deshalb vor einige Probleme.

Rubinrot-film-21112012-7-jpg 103921.jpg

Mit Gideon in der Vergangenheit

1. Unkontrollierter SprungBearbeiten

Bei ihrem Initiationssprung springt sie an einem Montag auf dem Weg zu Selfrigdes. Sie macht sich in der Vergangenheit auf den Weg zu ihrem Haus und klingelt dort. Doch bevor ihr jemand öffnet, springt sie wieder zurück ins Jahr 2011.

2. Unkontrollierter SprungBearbeiten

Das zweite Mal springt sie in der Nacht zum Dienstag. Dort muss sie vor der derzeitigen Dienerschaft fliehen, nachdem man sie entdeckt hat und für eine Diebin hält. Sie versteckt sich unter der Orchesterempore im Ballsaal und springt zurück, bevor sie gefunden wird.

3. Unkontrollierter SprungBearbeiten

Das dritte Mal springt Gwendolyn am Dienstag in der Schule. Sie landet im 18. Jahrhundert, muss in einen Raum flüchten und hinter einen Vorhang verstecken. Sekunden später kommt ihr älteres Ich zusammen mit Gideon in den Raum und die jüngere Gwendolyn wird beinahe von Gideon entdeckt. Die Gwendolyn aus der Zukunft erkennt jedoch die Situation und kann Gideon im letzten Moment noch ablenken, indem sie ihn küsst.

4. Unkontrollierter SprungBearbeiten

Das vierte Mal springt sie im Dokumentenraum, in dem sie mit Mr George war, um auf diesen Sprung zu warten. Durch diesen sollte sich herausstellen, ob Gwendolyn wirklich der Rubin ist. Sie bleibt aber auch während des Zeitsprungs im Dokumentenraum und es passiert nichts Außergewöhnliches, außer dass sie einen, wie sich später herausstellt, besonderen Schlüssel mitnimmt und ihn anschließend an Leslie verschenkt.

VisionenBearbeiten

Ihre Großtante Maddy hat immer wieder Visionen. Die drei, die während der Handlung der Bücher spielen, haben alle mit Gwendolyn zu tun.

Rubin.jpg

Gwendolyn wird als Rubin bezeichnet.

Die erste Vision beinhaltet ihre Herkunft und die Gefahr, die auf sie zu kommt.

Ein Ei aus Saphir liegt zwischen den Wurzeln einer Eberesche. Aus dem Ei schlüpft ein Rabe, der zu einer Turmuhr fliegt. Auf dem Turm sitzt Gwendolyn und baumelt mit den Beinen. Es weht ein starker Wind. Über ihr kreist ein Adler, der kurz davor ist, sie von dem Turm zu stoßen.

Die zweite Vision ist am Morgen, an dem Gideon Gwendolyn das Herz bricht.

Ein geschliffenes Rubinherz liegt am Rand einer Kante zu einem Abgrund. Dann kommt ein Löwe, der mit einem Prankenhieb das Herz die Klippen hinunter stößt. Beim Aufprall zerspringt es und die einzelnen Splitter verwandeln sich in Blutstropfen.

Die 3. Vision stellt den Ball dar, an dem Gwendolyn "stirbt".

Gwendolyn ist auf einem rauschendem Ball. Alle amüsieren sich, doch die Decke ist offen, so dass man den Himmel sehen kann. Aus den dunklen Wolken, die sich am Himmel zusammenbrauen, löst sich ein großer Vogel (Adler), bereit, auf Gwendolyn niederzufahren. Auf einmal hängt ein Schwert in der Luft. Als Gwendolyn vor dem Adler flüchtet, rennt sie direkt in das Schwert hinein. Der Himmel färbt sich rot, und überall ist Blut.

TriviaBearbeiten

  • Gwendolyn ist die Einzige der Montrose-Frauen, die keine roten Haare hat.
  • Sie ist auch die Einzige der de Villiers, die keine grünen oder goldenen Augen hat.
  • Nachdem Charlotte sie ärgert, tut sie so, als würde sie anspruchsvollere Bücher lesen. Sie erfindet exotische, ausländische Autorennamen.
  • Sie lernt in der Schule Französisch und Deutsch.
    • Deutsch kann sie besser als Französisch
  • Sie kann Geister (wie z.B. Mr Grizzle) und Dämonen sehen und hören.
    • Einer ihrer besten Freunde ist ein Dämon: Xemerius.
    • Ein weiterer guter Freund von ihr ist James, der ihr Anstandsunterricht beibringt.
  • Sie hasst es anfangs, Menuett zu tanzen - bis Gideon es ihr beibringt.
  • Ihren dritten Name "Elizabeth" könnte sie von ihrer Ururgroßmutter Mary Elisabeth Montrose haben.
    • Folglich wird der Name einer ihrer Vorfahrinnen auf der de Villiers-Seite womöglich Sophie gewesen sein.
  • Sie und ihr Geschwisterchen aus dem Jahr 1919 sind die einzigen Kinder, die aus einer Montrose-de Villiers-Beziehung entstanden sind.
  • Da Lucy und Paul in der Vergangenheit den Decknamen Bernhard angenommen haben, ist sie die Tante des Butlers oder "alten Freunds der Familie" Mr Bernhard.
  • Ihr Name "Gwendolyn" bedeutet "weißer Kreis" bzw. "weiße Blume" oder auch "weißer/leuchtender Mond".
  • In der Vergangenheit sind drei ihrer Decknamen Penelope Gray, Hazel Montrose und Violet Purpleplum.

FanartsBearbeiten

Folgende Bilder sind Fanart Bilder, von Fans gezeichnet. Die meisten stammen von den eingeschickten Bildern auf die Edelstein-Trilogie.

  • von KateValentineGehe zu ihrer Facebook-Seite :)
  • Künstlerin: Sahra
  • Künstlerin: Kathy Courvousje
  • Künstlerin: rain-at-night (Rubine)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki