FANDOM


Xemerius ist ein kleiner Wasserspeierdämon, der sich gerne als Gwennys besten Freund bezeichnet und ihr deshalb nicht mehr von der Seite weicht. In den Filmen wird Xemerius von Rufus Beck gesprochen.

Herkunft und Rolle in den BüchernBearbeiten

Xemerius ist ein Wasserspeierdämon. Er taucht zum ersten Mal am Rande in Rubinrot auf (Kirchen-Szene). Aktiv tritt er allerdings erst in Saphirblau in Erscheinung.

Xemerius ist ein "mächtiger" Dämon, beschworen von Magiern und Baumeistern im 11. Jahrhundert, um in Gestalt eines Wasserspeiers den Turm einer Kirche zu bewachen, die es heute nicht mehr gibt. Und als sein Sandsteinkörper vor vielen Jahrhunderten zerstört wurde, blieb nur noch sein Geist (aber nein, er ist trotzdem KEIN Geist sondern ein Dämon!!!) von ihm übrig, sozusagen ein Schatten seines alten Ichs, das für immer dazu verflucht ist, auf der Erde zu wandeln, bis sie auseinander fällt. Was vermutlich noch ein paar Millionen Jahre dauert.  

Als Dämon kann er keinen Einfluss auf seine Umwelt nehmen, das heißt, er kann keine Gegenstände bewegen oder anfassen. Da er aber ein Wasserspeier war, kann er echtes Wasser spucken, was vor allem dann passiert, wenn er sehr aufgeregt ist. Er ist für die meisten Menschen unsichtbar, allerdings können sensiblere Menschen, die etwa auch schon mit Übersinnlichen zu tun haben, einen kalten Luftzug spüren oder ihn an manchen Tagen sogar für einen kurzen Moment aus dem Augenwinkel sehen. Das passierte zum Beispiel Tante Maddy und Caroline.

Da Gwendolyn die Einzige ist, die Xemerius sehen kann, ist es für sie schwierig, sich in der Öffentlichkeit zu unterhalten. Allerdings hat Xemerius Gwendolyn schon des Öffteren aus verschiedenen Situationen gerettet, in der er ihr "souffliert" (Ihr somit Dinge vorsagt, welche er aus der Vergangenheit schon weiß).

In "Saphirblau" erzählt Gwendolyn Gideon davon, dass sie Geister und Dämonen sehen kann. Ob er ihr glaubt, ist allerdings unklar.

CharakterBearbeiten

Xemerius ist sehr direkt und sagt immer, was er denkt, was manchmal zu echt witzigen Resultaten führt. Er glaubt, dass er gefährlich ist, war er des Öfteren zum Besten gibt. So behauptet er etwa, dass er als Dämon eine "richtig große Nummer" in der Geisterwelt sei, da er kein Geist ist, sondern ein Dämon. Er kann aber auch tatsächlich Geister "essen", deren Dasein auf der Erde ab diesem Moment dann beendet ist. So konnte er Gwen schließlich auch vor einer lebenslangen Belästigung des Geistes vom Conte di Madrone ("Darth Vader") bewahren.

Zwar weiß er immer alles besser, allerdings ist er Gwendolyn ans Herz gewachsen, auch weil er ihr in manchen Situationen behilflich sein kann, z.B. beim Spionieren oder wenn es um Geschichte geht.

Xemerius ist von Gideon nicht so begeistert, er hat ihm deshalb die Namen "Funkelsteinchen"; "Loverboy" "Knutschefreund" usw verpasst. Xemi (wie er manchmal insgeheim von Gwenny genannt wird), sieht ihnen oft beim Knutschen zu und reißt dann Witze darüber. Er stichelt gerne oder macht sich über Leute lustig, indem er ihnen merkwürdige Spitznamen verpasst. (Giordano-> Plusterlippe). Alles in Allem ist er allerdings ein netter Kerl bzw. Dämon.

TriviaBearbeiten

  • Er nennt Giordano Plusterlippe.
  • Er nennt Gwenny Heuhaufenmädchen und Zimmerbrunnen und manchmal auch Funkelsteinchen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki